Ihre Sicherheit ist uns wichtig


Das Sicherheitskonzept der Wakeboardanlage
Wasserski und Wakeboarden gilt im Vergleich mit anderen Sportarten wie zum Beispiel, Winterski, Fußball, Handball, etc, als nur gering verletzungsträchtig. Im Bestreben unseren Kunden einen optimalen Service und bestmögliche Erholung zu bieten, spielt die Sicherheit an der Wakeboardanlage eine ganz entscheidende Rolle. Nur in einem sicheren Umfeld, in dem Gefahrenpotentiale frühzeitig identifiziert und behoben werden, kann jeder seine Freizeit optimal genießen.

Gemäß unserer Anforderungen führen wir folgende Maßnahmen durch:

TÜV-Abnahme der Seilbahn
Zu Saisonbeginn werden beide Anlagen vom TÜV Süddeutschland eingehend kontrolliert. Die Einhaltung der Betriebsauflagen und bestehender Sicherheits-einrichtungen wird dabei umfassend untersucht, festgestellte Mängel umgehend behoben.

Rettungsübung
Im Mai findet jeweils eine Rettungsübung mit der örtlichen Wasserwacht und den Bedienern der Seilbahn statt. Die relevanten Verhaltensregeln und Maßnahmen werden geschult und eingeübt (Ablauf der Rettungskette, Wasserrettung, Herz-Lungen-Wiederbelebung, etc.)

 Sonstige Maßnahmen
> Jährlicher Sicherheits-Check des gesamten Betriebes
> Feuerschutzübung
> Regelmäßige Kontrolle aller Anlagen und Maschinen
> Rettungsschwimmer-Ausbildung für Mitarbeiter


Zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, bei der Benutzung der Anlage folgende Regeln zu beachten:

Sicherheitshinweise
> Benutzung auf eigene Gefahr!
> Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten
> Sie sollten gut schwimmen können
> Schwimmweste tragen!
> Gestürzte Läufer weiträumig umfahren oder einfach Leine loslassen
> Nach einem Sturz direkt mit den Skiern zum nächsten Ufer schwimmen
> Auf nachfolgende Skiläufer und leere Wasserskileinen achten!
> Die Hantel niemals zwischen die Beine nehmen!
> Wasserstarts während der Fahrt und nach Stillstand sind verboten!
> Vor Benutzung von Sliderund Kicker beachten Sie bitte unsere Aushänge.


Informationen/Regeln zu Schanzen und Slider
> Benutzung auf eigene Gefahr!
> Es herrscht absolute Helmpflicht!
> Kein Befahren mit Leihmaterial!
> Nur für geübte Fahrer!
> Eltern haften für Ihre Kinder!